Archiv der Kategorie: Eventos

Erfolgreicher Peru-Tag in Stuttgart

Muchas Gracias!

                                                                                   Mehr Fotos gibt es hier: http://www.raymi-peru.de/bilder

Wir möchten uns bei allen Stuttgartern für Ihren Besuch auf unserem Markt-Tag PERU in der Volkshochschule Stuttgart bedanken. Und wir danken auch ganz herzlich der Volkshochschule Stuttgart für diese tolle Möglichkeit, unser Land zu präsentieren. Vielen Dank an Frau Aparicio, den Tontechnikern und den anderen fleißigen Mitarbeitern für ihre Unterstützung!

Trotz des wunderschönen Sommertages fanden so viele Besucher den Weg zu unseren Ständen und interessierten sich für die Kultur, Speisen, Getränke und Produkte aus unserem Land.

Am Abend präsentierten die peruanischen Kulturvereine, Musik-und Tanzgruppen aus Stuttgart ein buntes Programm vor einem begeisterungsfähigen Publikum. Was für eine Fiesta?! Muchas Gracias!

Es hat uns viel Spaß gemacht.

Und wer noch nicht genug gegessen und getanzt hat oder wer jetzt erst richtig auf den Geschmack gekommen ist oder wenn Sie gestern nicht dabei sein konnten, dann laden wir Sie herzlichst zu unserem großen Sommerfest „Lebendige Traditionen 2013“ am 29. Juni im Bürgerzentrum West in Stuttgart ein. Wir tanzen weiter vom Neckar zu den Anden mit peruanischen Musik- und Tanzgruppen aus der Schweiz, Italien und Deutschland.

Wir freuen uns auf Sie!

Raymi Peru e.V.

Share

Lebendige Traditionen 2013 – 29. Juni im Bürgerzentrum West

 

Lebendige Traditionen Raymi Peru e.V.
Lebendige Traditionen Raymi Peru e.V., Bild von Jaime Colán

Musik und Tanz aus Lateinamerika auf dem Festival „Lebendige Traditionen 2013“ in Stuttgart

Am 29. Juni 2013 ist es wieder soweit. Der Kulturverein Raymi-Peru e.V. aus Stuttgart lädt ein zum Festival „Lebendige Traditionen 2013“ – ein Fest mit einem schwungvollen lateinamerikanischen Musik- und Tanzprogramm im Bürgerzentrum in der Bebelstraße 22 in Stuttgart West. Der Eintritt ist kostenlos. Ab 14:30 Uhr öffnen sich die Türen zu einer musikalischen Reise durch Lateinamerika. Beginn der Veranstaltung ist ca 15:00 Uhr. In diesem Jahr freuen wir uns ganz besonders auf die Musik- und Tanzgruppen:

Peru Inka e.V. aus Berlin
Academia de Marinera aus Zürich
Raices aus Stuttgart
Alma Latina aus Heidelberg
Wayqikuna aus Stuttgart

Adresse Veranstaltungsort: Bürgerräume Stuttgart West U-Bahn-Haltestelle Schwab-/ Bebelstraße Bebelstr.22, 70193 Stuttgart

Share

Peru-Tag am 8. Juni im Treffpunkt Rotebühlplatz

Fiesta de Perú

Samstag, 08.06.2013 von 13:00 – 23:00 Uhr
TREFFPUNKT Rotebühlplatz

Erleben Sie einen Markttag wie in Peru!

von 13:00 – 19:00 Uhr

im Foyer des Robert-Bosch-Saals

Kunst, Handwerk, Textilien und vor allem Farbe
Lernen Sie die Kunst Perús kennen:
Kunst und Kunsthandwerk aus Perú sind tief in der jahrhundertealten Geschichte und Tradition der Inka verankert und bieten eine unglaubliche Vielfalt. Am Peru-Tag werden zahlreiche unsthandwerker ihre Arbeiten vorstellen. Außerdem werden Bilder der Maler Jaime Colán und José Briceño zu sehen sein.

Für Zwischendurch
Und immer wieder werden Tänzer und Musiker Sie im Rondell mit kleinen Vorführungen begeistern, und wenn Sie Lust auf mehr bekommen, laden wir Sie herzlich dazu ein, mitzumachen.

Die Küche Perús – ein Genuß für alle Sinne
Erleben Sie die  Küche Perús: Diese basiert auf der traditionellen Küche der Inka. Einflüsse der spanischen und portugiesischen Küche wurden ebenso übernommen wie Elemente verschiedener

Einwandererküchen – der afrikanischen, italienischen, französischen und englischen.
Probieren Sie die verschiedenen Köstlichkeiten und genießen Sie: Das Nationalgericht Ceviche und Ceviche mixto (Fisch in Limettensaft), Arroz con mariscos (Reis mit Meeresfrüchten), Sopa parihuela (Fischsuppe), Carapulcra (Eintopf aus getrockneten Kartoffeln und Fleisch), Variationen von Emepanadas (gefüllten Teigtaschen), Seco de carnero (Hammelragout) Choritos a la Chalaca (Muscheln) und mehr. Zu trinken gibt es Cerveza peruana (peruanisches Bier), Cerveza cusqueña (Cuzcobier), Pisco sauer, Chicha Morada und Caipiriña.

Eine Reise durch Perú mit Musik und Tänzen

von 19:00-23:00 Uhr

In Perú gibt es je nach Region viele magische Feste und Traditionen, die Freude und Farbe ins Land bringen.

Die Perúaner halten ihre Kultur sehr lebendig – nicht zuletzt dadurch, dass sie Riten und Traditionen aus anderen Kulturen als neue Elemente aufnehmen. Wer durch Perú reist, wird eine jahrhundertealte Kultur erleben, die gleichzeitig modern und traditionell ist. Nur so können die Perúaner ihre Identität erhalten und sie weiter leben und erlebbar machen.

An diesem Abend werden Sie eine kleine Reise durch das Land machen. Mit Liedern, Tänzen und Masken wird ein Stück der ruhmreichen Vergangenheit Perús hier in Stuttgart lebendig. Denn die Kulturgruppen, die hier in unserer Stadt leben, investieren viel Zeit und Kraft in die Bewahrung dieses Teils ihrer Identität.

EUR 5.00 (Abendveranstaltung)

TREFFPUNKT Rotebühlplatz
Rotebühlplatz28, 70173 Stuttgart

Mehr Infos und den Flyer gibt es hier: VHS Stuttgart

 

Share

Takanakuy – Wenn das Blut kocht

Takanakuy
(Quechua für wenn das Blut kocht[1]) ist ein in den südlichen Anden Perus verbreitetes rituelles Fest. Vor dem Kampf finden rituelle Tänze, Musik und Zeremonien statt. Es handelt sich um öffentlich ausgetragene Kämpfe zwischen zwei Gegnern, die sich in der Mitte eines Kreises aus Zuschauern gegenüberstehen. Beim Kämpfen treten sowohl Frauen als auch Männer gegeneinander an. Schiedsrichter sorgen dafür, dass die Beteiligten sich bei dem rituellen Kampf mit reinem Körpereinsatz nicht schwer verletzen. Der Sieger darf sich als Qorilaso bezeichnen.
Das Fest endet mit einem gemeinsamen rituellen Tanz aller Beteiligten. Ziel des Kampfes ist nicht primär, den Kampf für sich zu entscheiden oder den Gegner möglichst schwer zu verletzen, sondern den Kontrahenten zu ermöglichen, alle Zwistigkeiten zu bereinigen und über das Jahr aufgestaute Aggressionen abzubauen. Als Ritual hat Takanakuy auch die Funktion als öffentliches Forum für die Zurschaustellung von Männlichkeit und Mut (bravura), da die Teilnehmer, obwohl angeblich in Verkleidung, in der Tat erkennbar sind.[2]
Bereits Kinder üben sich spielerisch in takankuy, indem sie sich beim Tanzen gegenseitig aus einem Kreis (Spielfeld) ohne Zuhilfenahme der Hände mit den Schultern schubsen.[3]
In Santo Tomás, dem bekanntesten Austragungsort, findet das Festival am Weihnachtstag statt.

Link zum Video „Takanakuy“ auf Facebook

Share

Raymi und Wayqikuna auf dem Tag der Kulturen im Treffpunkt Rotebühl 11.11.2012

Diesen Sonntag!!!! Der Tag der Kulturen im TREFFPUNKT Rotebühlplatz ist jedes Jahr ein bunter Festtag für die ganze Familie. Die Besucher können sehen, hören und schmecken, was fremde Länder zu bieten haben. Raymi Peru und Wayqikuna sind natürlich wieder dabei und möchten die Besucher mit Musik und Tänzen aus Peru begeistern.

Das Programm findet Ihr hier: http://www.treffpunkt-rotebuehlplatz.de/pdf/TdK_2012_Internet_neu.pdf

Wir tanzen und spielen um 12:45 und um 14:15 im Robert Bosch Saal

Nos vemos!

Share

Peru: Feste und lebendige Traditionen im Lindenmuseum Stuttgart am 21.10.2012

Flyer Raymi Peru Lindenmuseum
Mit Unterstützung der Stadt Stuttgart
Stuttgart.de

Erleben Sie einen ganzen Tag Peru
am Sonntag, den 21.Oktober 2012 im Lindenmuseum, Stuttgart

Theater, traditionelle Musik und Tanz

Stimmungsvoll wird es, wenn die Tanzgruppe Raymi Peru und die Musikgruppe Wayqikuna traditionelle Tänze und Klänge aus Peru präsentieren. Genießen Sie die fröhliche Stimmung und den Klang typischer Instrumente aus Peru.

Kunst im alten Peru und europäische Moderne – Überraschende Übereinstimmungen
Wo beginnt die moderne Kunst? Die textile Kunst der Huari, Chancay, Paracas oder der Inkas entwickelte ihre abstrakten, figurativen Motive mit einem innovativen Geist im Design. Nach 6.000 Jahren entdecken westliche Künstler immer wieder dieses Gefühl für die Komposition und die Schönheit dieser Designs. Finden Sie mit dem leidenschaftlichen Kunstmaler Jaime Colán überraschende Übereinstimmungen zwischen Werken moderner Künstler und den textilen Kunstwerken alter peruanischer Kulturen.

Mythos und Tradition „Ayni und Minka“
Minka und Ayni sind Organisationen gegenseitiger Hilfe in den andinen Kulturen, in denen sich Mythos, Religiosität und antike Geschichte in der kollektiven Erinnerung erhalten haben. Zusammen mit dem Tanz, der Musik und dem Theater sind sie Elemente der Freude und Solidarität der Gemeinschaften. Heute ist die Minka in Gefahr, weil es Gruppierungen von außen gibt, die versuchen die Teilnahme an den Festen zu verbieten.

Unsere kleinen Gäste können mittanzen, Kindergeschichten aus Peru lauschen oder sich auf einer Führung von den alten Künsten der Peruaner verzaubern lassen.

Außerdem: Ausstellung mit Bildern von Jaime Colán und Skulpturen von Francisco Oswald & Victor Mendivil

Probieren Sie auch leckere Speisen und Getränke aus Peru.
Eintritt: 3€, Beginn 12:00 Uhr am 21.Oktober im Lindenmuseum Stuttgart.

Share

Iberoamerikanische Kulturtage 2012

Circulo Latino

Sonntag,
16.09.

Sonia Amelio, Crotálos-Solistin aus México
16.00 Uhr – Jugendhaus Komma – Esslingen

Freitag,
21.09.

Cacao Express, San Crístobal Guaracha Band
20.00 Uhr – Jugendhaus Komma – Esslingen

Samstag,
22.09.

Stimme der Erde – Stimme des Himmels
18.00 Uhr – Volkshochschule Esslingen

Freitag,    28.09.

Kochkurs: Speisen aus den Anden Perus
17.00 Uhr – Volkshochschule Stuttgart und Raymi Peru e.V. >>> Anmeldung  >>>Info

Freitag,
28.09.

Die Maya heute – leben zwischen Tradition und Moderne
18.00 Uhr – Volkshochschule Esslingen

Sonntag,
30.09.

Matinee Theater -„La Kantuta“ und „Cantuña“
11.30 Uhr – Kulturzentrum Dieselstrasse –  Esslingen

Mittwoch,
03.10.

Das Wissen der indigenen Hebammen von Chiapas
17.00 Uhr – Bischof Moser Haus – Stuttgart

Samstag,
06.10.

Almuerzo Peruano – Kunst und Literatur
13.00 Uhr – Generationen Haus – Stuttgart

Samstag,
06.10.

Jahrtausende weiblicher Beobachtung – Literatur
19.00 Uhr – Stadtbücherei Esslingen –  Esslingen

Dienstag,
09.10.

Zentraleveranstaltung
Die Verfassung von Cadiz – La Pepa 19.00 Uhr – Rathaus Stuttgart

Mittwoch,
10.10

Mexikos Umweltbewegung von unten – Lesung und Diskussion 19.00 Uhr

Freitag,
12.10.

3. Stuttgarter Forum für Entwicklung
10.00  bis 18.00 Uhr – Haus der Wirtschaft – Stuttgart

Freitag,
12.10.

Peruanischer Abend
18.00 Uhr – Volkshochschule Esslingen

Freitag,
12.10.

Das Wissen der indigenen Hebammen von Chiapas 19.00 Uhr – Cafe Nachbar – Stuttgart

Freitag,
12.10.

Lateinamerikanischer Abend – Musik und Literatur 20.00 Uhr – Volkshochschule Stuttgart

Samstag,
13.10.

Latino-Zumba Event an der vhs – Workshops und Party 16.00 Uhr / 19.30 Uhr –  Volkshochschule Esslingen

Samstag,
13.10

Flamenco Konzert
19.30 Uhr – Kolpinghaus – Stuttgart

Dienstag,
16.10.

Quechua – Sprachkurse  von 16.10 bis 11.12.12, 19.30 Uhr – Volkshochschule Stuttgart und Raymi Peru e.V.
>>> Anmeldung  >>>Info

Freitag,
19.10

Der Carnaval von Barranquilla, Weltkulturerbe
20.00 Uhr – Treffpunkt Rotebühl,  Stuttgart

Sonntag,
21.10.

Perú : Feste und lebendige Traditionen
11.30 Uhr – Linden Museum Stuttgart und Raymi Peru e.V. 

Donnerstag,
01.11.

Fest zum mexikanischen Tag der Toten
Ab 13.30 Uhr – Linden Museum Stuttgart

Freitag,
02.11.

Der Mexikanische Tag der Toten
19:00 Uhr – Volkshochschule Esslingen

Freitag,
09.11.

Flamenco Gitarrenkonzert
19.30 Uhr – Kolpinghaus Stuttgart

Mittwoch,
14.11.

Die Sierra Nevada von Santa Marta
20.00 Uhr – Haus der Wirtschaft – Stuttgart

Dienstag,
20.11.

Verfassungen in Lateinamerika
20.00 Uhr – Rathaus Stuttgart

Samstag,
24.11.

Ökumenischer Gottesdienst
18.00 Uhr – Schlosskirche – Stuttgart

Samstag,
24.11.

Gitarrenkonzept mit Piraí Vaca
20.00 Uhr – Kolpinghaus Stuttgart

Samstag,
01.12.

Iberoamerikanischer Gala
19.00 Uhr – Festhalle Fellbach

Mittwoch,
05.12.

Spanisches, portugiesisches und lateinamerikanisches Kino Tübingen

Share

Kochkurs „Speisen aus den Anden Perus“

Kochkurs Peru

Am 28.09.2012 laden Sie Raymi Peru e.V. und Victor Mindivil ein zum Kochkurs in der Volkshochschule Stuttgart

Die Küche Perus gilt für viele als die beste Küche Südamerikas und auch international gehört die peruanische Küche mittlerweile zu den Shooting Stars und Lieblingen von Gourmets. Auch die UNESCO bekräftigt ihre Bedeutung und erklärt die peruanische Küche als Weltkulturerbe. In Deutschland sind die peruanischen Köstlichkeiten jedoch oft noch wenig bekannt.

In diesem Kochkurs erhalten Sie einen Einblick in die sehr abwechslungsreiche Küche der südandinen Region Perus. Sie erfahren Wissenswertes über die globalen Anteile bestimmter Nahrungsmittel aus der Anden-Region und bekommen eine Idee, welchen Beitrag Peru zur weltweiten Ernährung leistet und welche Produkte nach Deutschland importiert werden. Sie lernen etwas über die speziellen Zubereitungsformen und den Verzehr der landestypischen Produkte.

Im ersten Teil des Kurses erfahren Sie konkret etwas über den Anbau, die verbreiteten Namen, spezielle Eigenschaften, den Ernährungsgehalt und die medizinische Anwendungen der regionalen Pflanzen und Produkte wie z.B.: Kartoffeln, Mais, Chilischoten, Quinoa (Inkareis), Kiwicha (Amaranth), Cañihua (ein Pseudogetreide), Maca (Kressenknolle), Tarhuí (Hülsenfrucht), Zapallo (Kürbis), Granadilla (Passionsfrucht) und Aguaymanto (Physalis).

Im praktischen Teil geht es dann um die Zubereitung nach typischen Rezepten der südlichen Andenregion mit anschließender Kostprobe. Freuen Sie sich auf: Chicha – das beliebte Lila-Maisgetränk, Chupe – eine Kartoffelsuppe mit Quinoa, Locro- ein Gericht aus Kürbis mit Kartoffeln und Mais und Mazamorra – dem typischen Pudding aus Lila-Mais mit getrockneten Früchten.

Ihr Kursleiter Victor Mindivil ist ein erfahrener und leidenschaftlicher Koch. Geboren in Peru lebt er seit vielen Jahren in Deutschland und führt erfolgreich ein eigenes Restaurant mit Peruanischer Küche in Köln.

Anmeldung über die Website der VHS: http://vhs-stuttgart.de/index.php?id=43&kathaupt=11&knr=122-10636&kursname=Speisen+aus+den+Anden

Scheinbar funktioniert der Link nicht immer. Wenn Ihr den Kurs auf der Seite der VHS sucht, gebt bitte im Suchfeld „Kurssuche“ die Begriffe „Kochkurs Anden“ ein, dann müsste es klappen.

Share

Lebendige Traditionen 2012

Pressemeldung>>>

Lebendige Traditionen 2012Lebendige Traditionen 2012 – Titelbild: Jaime Colán

qr code generator

Musik und Tanz aus Lateinamerika auf dem Festival „Lebendige Traditionen 2012“ in Stuttgart

Am 21. Juli 2012 ist es wieder soweit. Der Kulturverein Raymi-Peru e.V. aus Stuttgart lädt ein zum Festival „Lebendige Traditionen 2012“ – ein Fest mit einem schwungvollen lateinamerikanischen Musik- und Tanzprogramm im Bürgerzentrum in der Bebelstraße 22 in Stuttgart West. Der Eintritt ist kostenlos. Ab 14:30 Uhr öffnen sich die Türen zu einer musikalischen Reise durch Lateinamerika.
Beginn der Veranstaltung ist ca 15:00 Uhr.

In diesem Jahr gibt es einen besonderen Grund zum Feiern: Raymi Peru e.V. wird 10 Jahre!

Adresse Veranstaltungsort: Bürgerräume Stuttgart West
U-Bahn-Haltestelle Schwab-/ Bebelstraße

Bebelstr.22, 70193 Stuttgart

Share

AUSSTELLUNG „BILD, LEBEN UND FARBE“ & PEÑA PERUANA AYNI

Öl_Leinwand_Jaime_Colán

Lassen Sie sich inspirieren von stimmungsvollen Bildern, Poesie und Musik aus Lateinamerika und genießen Sie köstliche Speisen aus Peru

Unsere Freunde Jaime Colán (Kunstmaler) und Victor Mendivil(Koch aus Peru) veranstalten eine Ausstellung mit Bildern von Jaime Colán und eine Peña Peruana Ayni mit köstlichen Speisen aus Perú.

Sie sind herzlichst dazu eingeladen!

Datum: 12. Mai 2012
Uhrzeit: 14.00 Uhr
Ort: Gemeindezentrum St. Fidelis
Silberburgstraße 60
70176 Stuttgart

Also auf zur nächsten Peña!

Nos vemos!!!

Faltblatt Peña herunterladen>>>

Share