Archiv der Kategorie: Eventos

Musik und Tanz aus Peru in Heubach

Ja wo liegt eigentlich Heubach? Und was ist da los?

Heubach liegt ca. 1 Stunde entfernt von Stuttgart bei Schwäbisch Gmünd.
Am 12. November 2011 waren wir dort zu Gast bei der Peru-Gruppe-Heubach anlässlich ihres 15-jährigen Bestehens. Der Verein engagiert sich in verschiedenen Projekten im Armenviertel in Laderas-Lima, Peru, die über die Hilfe zur Selbsthilfe das Elend vor Ort mindern, aber auch die Menschen zu eigenem Handeln motivieren. Der Verein arbeitet ganz ehrenamtlich. Alle Spenden und die erwirtschafteten Gelder kommen zu 100% bei den Menschen in Laderas an.
Unsere Tanzgruppe begeisterte das Publikum mit verschiedenen Tänzen und brachte die peruanische Kultur zum Anfassen in das Gemeindehaus Heubachs. Ja, zum Anfassen, denn am Ende der Präsentation tanzten Publikum und Tanzgruppe gemeinsam auf der Bühne.

Raymi Peru in HeubachRaymi Peru in HeubachRaymi Peru in Heubach

Die fröhliche Stimmung, die wir mit unserer Gruppe aufbrachten, schaffte auch ganz allein Veronica Gonzalez http://www.veronicagonzalez.de mit Gesang, Gitarre und Charango.

Mit ihrer besonderen Energie und mitreißenden Musik nahm die chilenische Künstlerin die Gäste und Mitglieder der Peru-Gruppe-Heubach und auch uns in ihren Bann.
Es war ein wunderschöner Abend, der noch besser wurde, als wir alle das sehr köstliche Buffet mit typisch peruanischen Speisen wie Causa und Papas a la huancaina stürmen durften.

Die Mitglieder von Raymi Peru e.V. danken den Veranstaltern sehr für die Einladung und freuen uns auf ein Wiedersehen.

 

Die Peru-Gruppe Heubach e.V. entstand aus einer Begegnungsreise, die 1996 eine Gruppe von 14 Personen in das christliche Armenviertel Laderas-Lima/Peru führte. Eine Woche lang arbeitete die Gruppe in den dortigen Selbsthilfeeinrichtungen mit und übergab u.a. die mitgebrachten Medikamente und Kinderspiele. Kartoffelschälen in der „Volksküche“, Beschriftung und Sortieren von Medikamenten in der „Apotheke“, Spielen mit den Kindern im „Kindergarten“, Besuch der Kartenwerkstatt, dies alles in Bast- und Wellblechhütten. Diese tiefen und emotionalen Eindrücke, zusammen mit einem gemeinsamen abschließenden Gottesdienst waren die Erfahrungen, die diese Gruppe bis heute geprägt haben.

Aus der nachfolgenden laufenden Unterstützung entstand dann 2004 der Verein mit über 40 Mitgliedern, der bis heute ca. 190.000 Euro direkt in das Armenviertel an den dortigen Pater überwiesen hat. Viele Projekte werden bis heute nachhaltig unterstützt: Projekte, die über die Hilfe zur Selbsthilfe das Elend vor Ort mindern, aber auch die Menschen zu eigenem Handeln motivieren. Der Verein arbeitet ganz ehrenamtlich. Alle Spenden und die erwirtschafteten Gelder kommen zu 100% bei den Menschen in Laderas an.

http://www.peru-gruppe-heubach.de

Share

Das gibt’s auf unserem Stand beim Tag der Kulturen am 13.11.2011 in Stuttgart

Das perfekte Weihnachtsgeschenk

  

Viele haben schon gefragt, wo man eigentlich den schönen Kalender für 2012 mit den Bildern von Jaime Colan erhalten kann. Am Sonntag habt Ihr die Gelegenheit an unserem Stand beim Tag der Kulturen der VHS in Stuttgart ein Exemplar zu erwerben.

Weihnachten und das neue Jahr stehen vor der Tür und ein Kalender ist immer ein willkommenes Geschenk, erst recht wenn er so schöne Bilder zeigt. Die Motive geben die Farben, Lebenssituationen und die Natur Perus auf berührende Weise wieder. Hier bekommt Ihr einen kleinen Eindruck: Kalender 2012

Musik, Tanz und peruanische Leckereien

Auf unserem Stand beim Tag der Kulturen könnt Ihr natürlich auch wieder leckere peruanische Speisen probieren.

Um 16:45 und um 17:45 bringen unsere Musiker und Tänzer dann richtig Stimmung in den Tag.

Treffpunkt Rotebühl am 13.11.2011 von 12 bis 20 Uhr.

Nos Vemos! Wir freuen uns auf Euch.

Share

Raymi Peru e.V. tanzt und spielt auf dem Tag der Kulturen

Tag der Kulturen 2011
13. November 2011 in der VHS, Rotebühlplatz Stuttgart

Der Tag der Kulturen ist jedes Jahr ein bunter Festtag aller in- und ausländischen Mitbürger/innen Stuttgarts für die ganze Familie.
Mit vielfältigem Kulturprogramm, zahlreichen Informationsständen und landestypischen, kulinarischen Spezialitäten.

Raymi Peru e.V. ist auch dabei.

Wir präsentieren
um 16.45 Live-Musik aus den Anden
und
um 17.45 stimmungsvolle peruanische Tänze.

Wir freuen uns auf viele Besucher.
Das gesamte Programm des Tag der Kulturen finden Sie hier:

Programm „Tag der Kulturen“

Share

Noch bis zum 7. Oktober: AUSSTELLUNG “NATUR UND MYTHOS” MIT BILDERN VON JAIME COLÁN

Wer die stimmungsvolle Ausstellungseröffnung am vergangenen Wochenende verpasst hat und damit auch nicht die leidenschaftlichen Worte von Jaime Colan erleben konnte, der hat zumindest noch bis zum 7. Oktober 2011 die Möglichkeit , die Leidenschaft in seinen Bildern zu erkennen. In der Galerie Dalmau in Tübingen könnt Ihr die Werke von Jaime erleben und natürlich auch kaufen. Außerdem werden Skulpturen von  Francisco Aguilar Oswald ausgestellt, die bereits bei der Vernissage viele Besucher durch ihre Farben, Formen und Materialen begeisterten.

Also nicht verpassen:

galerie Dalmau
Bachgasse 24
72072 – Tübingen

 

Javico y Ximena, musica latinoamericana
Javico y Ximena, musica latinoamericana
artistas: Francisco y Jaime
los artistas: Francisco y Jaime
Jaime con un invitado
Jaime con un invitado
Francisco Aguilar Oswald
Francisco Aguilar Oswald
Share

Eröffnung der Ausstellung „Natur und Mythos“ mit Bildern von Jaime Colán

Jaime Colán (Perú) ist nicht nur Vice-Präsident von Raymi-Peru e.V., sondern vor allem ein Maler. In seinen Bildern malt er „die Innenwelt so, wie die Herzen der Menschen sind, die das Leben mit Hoffnung und Freude erhellen“. In der aktuellen Ausstellung, die am 30.09. und am 1.10.2011 in der Galerie Dalmau in Tübingen eröffnet wird, werden unterschiedliche Werke zum Leitgedanken „Mythus und Natur“ zu sehen sein.

Eröffnung der Ausstellung „Natur und Mythos“ mit Bildern von Jaime Colán und Skulpturen von Francisco Aguilar Oswald.
Stimmungsvolle Umrahmung mit Musik aus Lateinamerika.

Freitag 30.09.2011 um 18.30 Uhr
und
Samstag 01.10.2011 um 16.30 Uhr

Die Ausstellung „Mythos und Natur“ geht vom 30.09. bis 07.10.2011.

galerie Dalmau
Bachgasse 24
72072 – Tübingen

Maler Jaime Colán
„Farbe und Licht sind in jedem von uns. Ich male die Innenwelt so, wie die Herzen der Menschen sind, die das Leben mit Hoffnung und Freude erhellen.“ Jaime Colán wurde 1956 in Lima, Perú geboren und studierte dort an der Kunstakademie Kunst und Design. Von 1984 bis 1989 arbeitete er in „Sono Viso del Perú“, der Abteilung für audiovisuelle Medien der Bischöflichen Kommission für Katechese. Neben zahlreichen Ausstellungen findet man seine Werke auch in Kunstbüchern, Kalendern, Kunstkarten in Perú, Chile, Deutschland, Holland und in der Schweiz . http://www.jaime-colan.de/der_kunstler.html

Holzbildhauer Francisco Aguilar Oswald
Seit über 30 jahren lebt und arbeitet Oswald im Rhein Main Gebiet. Seine Ausbildung absolvierte er als Holzbilderhauer bei der Bildhauerei Main-Uhl in Frankfurt am Main. Als Bundessieger
im Leistungswettbewerb der Handwerksjugend erhielt er ein Stipendium und besuchte die Gestalterschule in Flensburg, lernte Geigen- und Instrumentenbau in Bad Vilbel sowie
Restaurator im Liebighaus Frankfurt am Main Museum für Antike Plastiken.
Zurück zu den Wurzeln – folgte ein mehrmonatiger Aufenthalt in Südamerika Chile, Bolivia und Perú.
Sein Engagement konzentriert er auf den andinen und europäischen Kulturaustausch. Aktuell arbeitet Francisco Aguilar Oswald mit Kindern im Alter von 6-12 Jahren
im „Inka-Kinder Club“. Nähere Informationen zu den Kinder-Kursen und Asstellungstücken erhalten Sie unter www.inka-arts.de oder www.inka-club.de/kinder.html.
Share

Que fiesta!!! Las tradiciones viven en Stuttgart!

Tradiciones vivas 2011

Muchas gracias por vuestra visita! Nos hemos alegrado muchissmo. Era una fiesta muy bonita! Queremos decir muchas gracias por la musica y bailes de los grupos diferentes y muchas gracias por la ayuda enorme de nuestros amigos y miembros de Raymi peru e.V. por dar esta fiesta grande.
Hasta la proxima vez!

Lebendige Traditionen 2011

Am 2. Juni war es wieder so weit. Unser jährliches Fest „Lebendige Traditionen“ fand statt und wir freuen uns, dass so viele Menschen kamen, um mit uns zu feiern. Wir sind von der Vielzahl der Besucher überwältigt und möchten uns ganz herzlich bei allen Gästen bedanken. Ein großer Dank geht auch an alle Musiker und Tänzer und natürlich an all die fleißigen Helfer in der Küche, vor und auf der Bühne, die viele Stunden durchgearbeitet haben, damit dieses Fest gelingt und so wunderbar werden konnte, wie wir es gestern erlebt haben. Herzlichen Dank an alle. Wir hoffen, wir sehen uns nächstes Jahr wieder. Hasta luego!

Einige Fotos von unserem Fest findet Ihr hier auf unserer Website:

http://www.raymi-peru.de/bilder

Share

Raymi Peru e.V. lädt ein zum Fest „Lebendige Traditionen 2011“

Tanzen vom Neckar bis zu den Anden
Musik und Tanz aus Lateinamerika auf dem Festival „Lebendige Traditionen 2011“ in Stuttgart

Am 2. Juli 2011 ist es wieder soweit. Der Kulturverein Raymi-Peru e.V. aus Stuttgart lädt ein zum Festival „Lebendige Traditionen 2011“ – ein Fest mit einem schwungvollen lateinamerikanischen Musik- und Tanzprogramm im Bürgerzentrum in der Bebelstraße 22 in Stuttgart West. Der Eintritt ist kostenlos.
Ab 14:30 Uhr öffnen sich die Türen zu einer musikalischen Reise durch Lateinamerika. Beginn der Veranstaltung ist ca 15:00 Uhr.

Verschiedene Musik- und Tanzgruppen entführen Sie in eine andere Welt. Zur Stärkung erwarten die Gäste kulinarische Spezialitäten aus dem Inka-Land. Wie wäre es mit einer Inka-Brause oder kennen Sie bereits die „Papa a la Huancaina“?

In diesem Jahr steht das Festival unter dem Motto: „Canto y Danza al la tierra viva“. In Lateinamerika und besonders in den Anden haben sich die Traditionen der magischen Welt in rituellen und bäuerlichen Feste erhalten und bilden den Ausdruck uralter Gefühle und Glaubensvorstellungen, auf denen das soziale und wirtschaftliche Gefüge der andinen Dorfgemeinschaften beruht. Musik- und Tanzgruppen aus Hamburg, Nürnberg, Zürich und Stuttgart präsentieren ihre Choreographien, die eine ausdruckvolle Sprache aus Musik, Gesten und Bewegung bilden. Musik und Tanz stellen den kulturellen Reichtum der Geschichte dar, der seit den Tagen der Inka-Kultur bis in unsere heutige Zeit reicht.

Das Rahmenprogramm präsentiert auch ein Informationsforum, in dem Hilfsorganisationen ihre Projekte in Peru vorstellen. Hier können sich die Besucher gezielt über die Hilfsarbeit vor Ort informieren.

Wer bis dahin noch nicht in Schwung gekommen ist, hat nach dem Programm die Möglichkeit auf der anschließenden Party das Tanzbein zu Latino-Rhythmen zu schwingen.

Adresse Veranstaltungsort:

Bürgerräume Stuttgart West
U-Bahn-Haltestelle Schwab-/ Bebelstraße
Bebelstr.22
70193 Stuttgart

Share

EIN ABEND MIT LATEINAMERIKANISCHER MUSIK UND FLAMENCO

Una invitación de nuestro amigo JORGE CASTAÑEDA:

Queridos amigos:
Los invito muy cordialmente al concierto “Noche de Música Latinoamericana y Flamenco” los espero a todos, gracias!

Liebe Freunde:
Ich möchte Euch alle herzlich zu den Konzert „Ein Abend mit Lateinamerikanischer Musik und Flamenco“.

THEATER AM OLGAECK

29. JANUAR 2011, 19 UHR

Erwachsene 9 Euro
Schüler und Studenten 7 Euro

Share