Quechua – die Sprache der Inka lernen

Raymi Amazon-Shop

Sprachkurs an der VHS Stuttgart 16.10. bis 11.12.2012,
8 x immer dienstags

Raymi Peru
Quechua, die alte indianische Sprache, die bereits von den Inkas gesprochen wurde – ist eine Gruppe eng miteinander verwandter indigener Sprachvarietäten. In Peru und Bolivien ist sie neben Spanisch und Aymara Amtssprache und auch in Kolumbien, Chile, Ecuador, Brasilien und Argentinien wird Quechua in den andinen und ländlichen Gegenden gesprochen. Den größten Anteil an den Sprechern hat dabei Peru.

Heute ist Quechua die meistgesprochene indigene Sprache Südamerikas und nimmt somit in Südamerika hinsichtlich der Sprecherzahl Rang 3 hinter Spanisch und Portugiesisch ein.

Planen Sie eine längere Reise durch die Anden oder arbeiten Sie in sozialen Projekten dann sollten Sie sich zumindest einmal mit der Sprache beschäftigt haben. Tauchen Sie ein in die Welt der Anden, der Inkas und erlernen Sie die Sprache und die Kultur der indigenen Bevölkerung.

Anmeldung über VHS: http://www.vhs-stuttgart.de

Ihr Lehrer Mayu Supa ist Muttersprachler und ein begeisterter Vermittler zwischen den Kulturen.

Den Flyer für unsere Veranstaltungen im Oktober gibt es hier: Raymi Peru Porgramm Oktober 2012

Share